Sonntag, 27. Mai 2018

Lemon Meringue Tart

Heute habe ich Mürbeteigtarteletts gebacken und diese mit Lemon Curd gefüllt. Als Topping habe ich eine italienische Baisermasse aufgespritzt und mit dem Flambierbrenner kurz gebräunt. Die Kombination aus Zitrone und süßen cremigen Baiser ist sehr lecker.

Als Besonderheit habe ich Mandelmehl statt Weizenmehl im Tartelette-Teig verarbeitet.




Sonntag, 20. Mai 2018

Backen mit Tante Evi - schnelle Erdbeertorte

Spontan haben Johanna und ich eine schnelle Erdbeertorte zum Pfingstkaffee gebacken.

Die Torte besteht aus einen dunklen Biskuitteig, den wir nach dem Abkühlen geteilt haben.

Für die Füllung haben wir ca. 100 g Erdbeeren püriert und gezuckert und unter 500 g geschlagene Sahne gehoben. Zur Sahne haben wir zwei Tütchen Sahnesteif gefügt, um den nötigen Stand zu erhalten.

Johanna hat das erste Mal mit einem Spritzbeutel gearbeitet, die Füllung auf die beiden Böden gegeben und mit der Palette glatt gestrichen.

Die in klein geschnittenen Erdbeeren haben wir oben auf der Torte verteilt und mit Schokoherzen dekoriert.

Einfach, erfrischend und sehr lecker.












Samstag, 14. April 2018

Mein Lieblingskäsekuchen

Heute nach langer krankheitsbedingter Pause wieder mit dem Backen begonnen und zuerst meinen Lieblingskäsekuchen gebacken: Mürbeteig mit Quark-Schmand-Öl-Füllung gebacken, zum Ende der Backzeit noch eine Eiweißzuckermasse aufgetragen. Der Kuchen ist sehr fluffig und bleibt lange saftig und ist so lecker - ein Lieblingskuchen in meiner Familie.



Montag, 20. November 2017

Zitronenkuchen mit italienischer Meringue

Ich wollte zum ersten Mal eine italienische Meringue zubereiten, weil ich den süßen cremigen Eischnee sehr gerne mag.

Zuerst habe ich einen Zitronenkuchen gebacken; hier kann jeder sein Lieblingsrezept auswählen.
Um dem Kuchen einen Crunch zu geben, habe ich vor dem Backen Hafer- und Kokosflocken auf den Teig gegeben.



Für die italienische Meringue habe ich Eiweiß mit Weinstein leicht angeschlagen und dann den aus Zucker und Wasser hergestellten Zuckersirup langsam während des Schlagen dazu geträufelt. Der Zuckersirup hatte hierbei eine Temperatur von 117° 


Die Meringue und Lemon Curd habe ich auf den Kuchen gestrichen. Lemon Curd kann man selbst herstellen, ich habe aber dieses Mal ein Fertigprodukt verwendet.



Benutzte Produkte aus unserem Shop:


Samstag, 7. Oktober 2017

Trick or Treat

Halloween kommt in schnellen Schritten und hat sich auch in Deutschland mittlerweile fest etabliert. Es gibt viele Rezepte und Ideenvorschläge für Cupcakes, Torten und süße Überraschungen im Internet und in Zeitschriften und Büchern.

Dekoelemente und Fondant für Cupcakes und Torten haben wir auch im Shop auf Lager.

Ganz besonders freue ich mich aber über die handwerklich liebevoll hergestellten Produkte aus der Marzipanmanufaktur. Hohe Qualität und feinste Detailarbeiten.
 




Sonntag, 24. September 2017

Mürbeteigtörtchen mit Vanillecreme, Ganache und Moussetrüffeln

Ich wollte verschiedene Füllungen testen und habe darum ein wenig experimentiert.

Aus Butter, Zucker, Salz, Eigelb, Mehl und Backpulver habe ich einen bretonischen Mürbeteig angerührt.



Den Teig auf Klarsichtfolie geben und mindestens eine halbe Stunde in den Kühlschrank geben.


Anschließend auf einer bemehlten Fläche ausrollen und in einem Ring im Backofen backen.


Den ausgekühlten Boden mit Himbeermarmelade bestreichen.


Vanillecreme aus Milch mit Eigelb, Vanille und Butter.


Vanilleganache aus weißer Schokolade, Vanille und Sahne, die später steif geschlagen wurde.



Für die Schokotrüffel eine Mousse aus weißer Schokolade zubereiten und in einer Silikontrüffelform abkühlen lassen.
.

Nach Abkühlen der Massen habe ich die Vanillecreme auf der Marmelade verteilt und dann die Ganache-Creme auf den Kuchen gespritzt.





Zum Abschluss wurden die Trüffel am Rand des Kuchen verteilt und der Kuchen noch ein wenig dekoriert.



Benutzte Artikel aus unserem Shop:

Silikonform Trüffel

Bio-Schokolade weiß

Glukose-Sirup

Samstag, 8. Juli 2017

Heidelbeer-Joghurt-Törtchen

Sehr erfrischend zu allen Jahreszeiten als Torte oder auch als kleine Törtchen.

Auf den gebackenen Boden habe ich die Creme aus Joghurt, Zucker, Zitronensaft, Blattgelatine und geschlagener Sahne gegeben.

Als Fruchtbelag nahm ich Heidelbeeren aus dem Glas, mit einem Tortenguss aus dem aufgefangenen Saft.