Dienstag, 8. Januar 2019

Crimper - Fondantkneifer

Der Crimper - ein klassisches Werkzeug, um an Torten sehr schöne Bordüren, Ränder und Abschlüsse zu erstellen. Ich wollte es einmal an testen und habe festgestellt, dass man schon ein wenig Übung benötigt. Zum einen muss man darauf achten, den Crimper immer wieder in Speisestärke zu dippen, da das Fondant sonst festklebt und abgerisssen wird. Außerdem benötigt es etwas Übung, in gleichmäßiger Tiefe und mit gleichbleibenden Druck und Abstand zu arbeiten.





Dienstag, 25. Dezember 2018

Backen mit Tante Evi - Weihnachtsdessert - Beerentrifle mit Schokomousse

Als Dessert an Heiligabend haben meine Nichte Johanna und ich uns überlegt, ein in den anglikanischen Ländern sehr beliebtes Dessert vorzubereiten - ein Trifle. Aufgrund der Schichten und der damit jeweils verbundenen Kühlphasen war es ein wenig zeitaufwendig, aber die Arbeit hat sich gelohnt! Die Süße der weißen Schokoladenmousse wurde schön ausbalanziert durch die Frische der Cranberry-Geleeschichten und der frischen Beeren.

Hier kurz gezeigt die einzelnen Schritte. Ich finde, Johanna hat das ganz toll gemacht! Eine Kalorienbombe, aber, es ist ja nur einmal im Jahr Weihnachten!

1. Biskuitrolle, als Platte gebacken, mit Himbeermarmelade eingestrichen und gerollt.





2. Aus Cranberry-Saft, Zucker und Gelatine ein Cranberry-Gelee hergestellt. Die Hälfte auf Seite gestellt für die oberste Schicht. In die andere Hälfte getrocknete Cranberries gegeben und in die Trifle-Schüssel gefüllt. Dies dann zwei Stunden gekühlt. 


3. Die Biskuitrolle hatten wir kurz tiefgefroren, so ließ sie sich besser in Scheiben schneiden, ohne zu zerbröseln. Nach dem Schneiden wurden die Rollen auf die Geleeschicht in die Schüssel gegeben.




4. Nun ging es an die Herstellung einer Schokomousse aus Sahne, weißer Schokolade, Eigelb, Zucker und Gelatine. Die Mousse haben wir mit dem Spritzbeutel eingefüllt und mehrmals zwischendurch mit frischen Beeren belegt, um noch eine schöne fruchtige Note zu erhalten.



5. Nachdem die Mousse geliert war, wurde das restliche Cranberry-Gelee eingefüllt. Nach einer weiteren Kühlzeit kam dann als letzte Schicht eine Chantilly-Creme aus Schlagsahne und weißer Schokolade oben drauf, die mit den restlichen Beeren dekoriert wurde.





Sonntag, 23. Dezember 2018

Ein Klassiker zum Adventskaffee

Amerikaner - ich habe sie schon so oft gekauft, aber noch nie selbst gebacken. Heute wollte ich es versuchen; es musste schnell gehen, sie sind nicht perfekt dekoriert und eingestrichen, waren aber sehr lecker und wurden von der Familie sofort aufgegessen. Ich werde sie auf jeden Fall wieder backen.

Warum sie Amerikaner heißen, weiß keiner so genau - es gibt im Internet einige Mutmaßungen.

Der Teig ist ein Rührteig, mit Vanille verfeinert. Als Glasur habe ich eine Puderzucker-Zitronensaftmischung gewählt, aber da gibt es ja viele Möglichkeiten: mit Schokoladenüberzug, mit gehackten Nüssen und Mandeln belegt und vieles mehr.







Sonntag, 25. November 2018

Vanillekipferl

Da wenig Zeit blieb dieses Wochenende, habe ich schnelle Vanillekipferl gebacken. Verfeinert habe ich sie mit der geriebenen Schale einer Orange. Ein Klassiker, aber immer wieder lecker! 






Samstag, 29. September 2018

Topper für Hochzeitstorte

Da eine Bekannte den aktuellen Werbespot so süß fand, hat sie sich diese Deko für die Hochzeitstorte gewünscht. Danke Susi!


Donnerstag, 6. September 2018

Weekend Baking

Zwei leckere erfrischende Torten zum Kaffee mit der Familie oder Freunden. 

Himbeer-Quark-Torte


Erdbeer-Quark-Sahne-Torte


Sonntag, 19. August 2018

Zwei leckere Torten für den Geburtstagskaffee

Meine Nachbarin Edith hat sich für ihren heutigen Geburtstagskaffee diese beiden Torten von mir gewünscht. Einfach herzustellen und so lecker!

Heidelbeerjoghurttorte
Rührteigtortenboden, Füllung aus Naturjoghurt, Zitronensaft, geschlagener Sahne; mit Gelatine gebunden. Heidelbeeren aus dem Glas auf die gekühlte Torte und einen Tortenguss mit dem aufgefangenen Heidelbeersaft anrühren und auf die Torte geben.


Giottotorte
Wiener Boden dreigeteilt; Füllung aus Nuss-Nougat-Creme, geschlagener Sahne, pürierten Giottokugeln; geraspelte Nougatschokolade als Garnitur.